Friedensbänder

Friedensbänder tanzen im Wind
 

Ob schwarz und weiss wie Langnau oder blau und gold wie Adliswil oder wie die Ukraine: Farben lassen erkennen, woher man kommt oder wohin man gehört. Farben sind als Fahnen oder Stoffbänder Zeichen für eine Heimat oder zumindest für ein Zuhause. Weil viele Menschen ihr Zuhause in der Ukraine verloren haben, sind sie hierher unterwegs.

 

Die Kirchgemeinde Sihltal unterstützt Initiativen, um die Menschen von ihrer Flucht willkommen zu heissen. Das tut sie konkret und symbolisch. Ein augenfälliges Symbol sind die Stoffstreifen, schmale Fahnen in den Farben der Schweiz und der Ukraine. Im Sihlpark in Adliswil und auf dem Platz bei der reformierten Kirche Langnau liegen sie bereit und sollen gleich dutzendweise wehen: Dutzende von Stoff-Streifen sollen im Wind tanzen. Wer will und dort vorbeikommt, soll welche aufhängen können, Kinder genauso wie Erwachsene. Ein paar Hundert Bänder zum Willkommen für Menschen, die ein Obdach brauchen.

 

Friedensbnder_1.jpg

Die Friedensbänder vor der Kirche Langnau

20220330FriedensbanderUkrainisch_1.jpg
20220330Friedensbander_1.jpg

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Sihltal
Webereistrasse 31
8134 Adliswil
Tel: 043 377 19 99
E-Mail: verwaltung@refsihltal.ch

Informationen